Zahntechnik Andreas Przibilla

Sollten Sie bei Verf�rbungen auf die "Zahnarztfrau" aus der Werbung h�ren oder nicht? Lieber nicht! Bei solchen Produkten laufen Sie Gefahr, sich die Zahnsubstanz regelrecht "abzuschmirgeln". Vertrauen Sie lieber einer profes-sionellen Zahnreinigung in Ihrer Zahnarztpraxis, s�mtliche Verf�rbungen von Nikotin, Kaffee, Tee werden Sie dort los, und die Z�hne werden anschlie�end versiegelt!

Nur in der Zahnarztpraxis k�nnen Sie Ihre Z�hne auch gefahrlos bleichen lassen.Die notwendigen Schienen f�r die Bleichmittel werden f�r Ihren Kiefer speziell angefertigt.
Essen Sie Dinge, bei denen Ihre Z�hne zu tun haben! Rohes Gem�se, Obst, Vollkornbrot usw.

Ein Apfel hat reinigende Wirkung. Bevor Zahnb�rsten erfunden wurden, hat man vor dem Liebesspiel einen Apfel gegessen! Eine Zitrone leistet �hnliches, wenn Sie es schaffen, sie samt Fruchtfleisch zu essen.

Vitamin C und Kalzium kr�ftigen den Zahnschmelz und machen ihn widerstandsf�higer. Wie viel "genug" ist, muss jeder selbst entscheiden, ca. 1g von beidem ist optimal. Zahnfleischbluten kann ein Hinweis auf Vitamin C-Mangel.
   
 
Impressum/Datenschutz